Artikel

Die Nordatlantikgrenze des mittelalterlichen Europas

Die Nordatlantikgrenze des mittelalterlichen Europas

Die Nordatlantikgrenze des mittelalterlichen Europas

Herausgegeben von James Muldoon
Ashgate Publishing, 2009
ISBN: 978-0-7546-5958-7

Die Diskussion über die mittelalterliche europäische Expansion konzentriert sich in der Regel auf die Expansion nach Osten und die Kreuzzüge. Die Auswahl der hier abgedruckten Studien konzentriert sich jedoch auf das andere Ende Eurasiens, wo die kriegerischen Kelten lebten und hinter denen die Nordsee und der beeindruckende Atlantik lagen, gewaltige Hindernisse für die Expansion nach Westen. Dieser Band befasst sich zunächst mit dem Erbe der Wikinger-Erweiterung, die kurzzeitig ein Netzwerk über das Meer von Großbritannien und Irland nach Nordamerika geschaffen und gezeigt hatte, dass der Atlantik überquert und Land erreicht werden konnte. Die nächsten Abschnitte befassen sich mit der englischen Expansion auf den westlichen und nördlichen britischen Inseln. Im 12. Jahrhundert begannen die Normannen mit der Unterwerfung der Kelten und eröffneten damit für die Engländer eine Erfahrung, die sich bei der Kolonialisierung Amerikas im 17. Jahrhundert als entscheidend erweisen sollte. Insbesondere das mittelalterliche Irland diente als Labor für die Entwicklung imperialer Institutionen, Einstellungen und Ideologien, die die Schaffung des britischen Empire prägten, und diente als Stützpunkt für die weitere Expansion nach Westen.

Inhalt:

Teil 1 Die Wikingerzeit

Eine Notiz über die nordische Besetzung Irlands, Jean I. Young

Wikinger im Westatlantik: ein Modell der nordisch-grönländischen mittelalterlichen Gesellschaft, Christian Keller

Die politische Politik von Cnut als König von England, Laurence M. Larson

Teil 2 Aufbau eines Imperiums entlang der Atlantikgrenze

Die Anfänge des englischen Imperialismus, John Gillingham

"Die Eingeborenen in Ordnung halten": der englische König und die "keltischen" Herrscher 1066-1216, Rees Davies

Oberherrschaft und Reaktion, c.1200-c.1450, Robin Frame

Teil 3 Die Eroberung Großbritanniens

Herren und Gemeinschaften: politische Gesellschaft im 13. Jahrhundert, Michael Brown

Könige, Herren und Freiheiten im März von Wales, 1066-1272, R. R. Davies

Die Normannen und der walisische Marsch, J.G. Edwards

Teil 4 Expansion nach Übersee: Das Kommen der Engländer nach Irland

Intervention von Strongbow, Henry II und Anglo-Norman in Irland, Marie Therese Flanagan

Die Bull Laudabiliterin Kate Norgate; Der Charakter der normannischen Siedlung in Irland, Jocelyn Otway-Ruthven

Eroberung und Besiedlung: Muster der anglonormannischen Besiedlung in North Munster und South Leinster, C.A. Empey

Urbanisierung in Irland im Hochmittelalter, ca. 1100 bis ca. 1350, Brian Graham

Teil 5 Das mittelalterliche Irland regieren

Das einheimische irische und englische Recht im mittelalterlichen Irland, Jocelyn Otway-Ruthven

Les Engleys nées en Irlande “: die englische politische Identität im mittelalterlichen Irland, Robin Frame

Die irische Remonstranz von 1317: eine internationale Perspektive, J.R.S. Phillips

England gegen den keltischen Rand: eine Studie über kulturelle Stereotypen, W. R. Jones

Teil 6 Von den britischen Inseln am Ende des Mittelalters nach Westen segeln

Das Argument für die englische Entdeckung Amerikas zwischen 1480 und 1494, David B. Quinn


Schau das Video: Vortrag Klimawandel in Baden-Württemberg: Klimahistorische Kurzsichtigkeit und ihre Folgen (Juli 2021).