Artikel

Cita Excelentissima: Auswahl aus dem Renaissance-Tagebuch von Marin Sanudo

Cita Excelentissima: Auswahl aus dem Renaissance-Tagebuch von Marin Sanudo

Cità ​​Excelentissima: Auswahl aus dem Renaissance-Tagebuch von Marin Sanudo

Herausgegeben von Patricia H. Labalme und Laura Sanguineti White; Übersetzt von Linda L. Carroll
The John Hopkins University Press, 2008
ISBN: 9780801887659

Als Venedig sowohl ein Zentrum der Renaissancekultur als auch ein Treffpunkt für Nachrichten aus aller Welt war, versuchte Marin Sanudo, alles aufzuschreiben. Er war der beste Tagebuchschreiber seiner Zeit, mit einem scharfen Auge für den Alltag und das Monumentale. Venedig, Cità ​​Excelentissima bietet eine breite und ansprechende Einführung in Sanudos detaillierte Beobachtungen des Lebens in seiner geliebten Stadt und der Welt, die sie kannte.

Dieser fachmännisch übersetzte Band gibt einen Einblick in das Renaissance-Leben zu einer spektakulären Zeit, als Venedig an der Spitze seines Spiels stand. Die thematisch geordnete Auswahl bietet einen venezianischen Blick auf die Herrlichkeit der Hochkultur, die düstere Realität und das prickelnde Drama des täglichen Lebens, die Gefahren von Diplomatie und Krieg sowie die risikoreichen Unternehmungen von Reisen und Handel.

Das Tagebuch von Marin Sanudo, das von 1496 bis 1533 geführt wurde, besteht aus 58 Bänden, die jetzt im Staatsarchiv aufbewahrt werden. Die 40.000 Seiten enthalten eine beispiellose Aufzeichnung des Lebens in der Renaissance von Venedig. Offizielle Dokumente, private Briefe, Nachrichten aus dem Ausland, Aufzeichnungen von Ereignissen aus erster Hand ... alle wurden in die Tagebücher kopiert und manchmal eingefügt. Zunächst plante er, dass die Tagebücher das Ausgangsmaterial für eine Geschichte Venedigs bilden sollten. Dies wurde nie geschrieben, aber sein Bewusstsein für die zukünftige Veröffentlichung des Materials hielt ihn davon ab, der Republik gegenüber zu kritisch zu sein. Als Quelle für Details des Alltags in Venedig in dieser Zeit sind die Tagebücher jedoch unübertroffen. Sie wurden lange Zeit von Autoren und Gelehrten als Hauptquelle gemolken, aber hier erhalten wir den ersten benutzerfreundlichen Band, der uns Zugang zur Kuh selbst gewährt, wenn Sie meine Metapher verzeihen. Die fachmännisch ausgewählten Auszüge sind in Kapiteln zu verschiedenen Themen zusammengefasst, die Kunst, Religion, Gesellschaft und Politik abdecken. Dieses letzte Thema dominiert, da Sanudo durch seine Tätigkeit in verschiedenen Ämtern mit der Regierungsführung von Venedig während des gesamten Zeitraums, einer Zeit großer Turbulenzen und Ereignisse, befasst war.


Schau das Video: TAGEBUCH EINES GESCHLOSSNEN THEATERS #39 mit Niklas Mitteregger und Noah Saavedra (Juli 2021).