Artikel

Die politische Kunst des Teppichs von Bayeux: ein visuelles Epos normannischer imperialer Ambitionen

Die politische Kunst des Teppichs von Bayeux: ein visuelles Epos normannischer imperialer Ambitionen

Die politische Kunst des Teppichs von Bayeux: ein visuelles Epos normannischer imperialer Ambitionen

Von John Michael Crafton
Edwin Mellen Press, 2007
ISBN: 978-0-7734-5318-0

Diese Arbeit bietet einen kritischen Überblick über die Stipendiengeschichte des Wandteppichs von Bayeux, bevor der Wandteppich durch verschiedene Interpretationslinsen untersucht wird, um seine Bedeutung und seinen Zweck zu erläutern. Durch die Untersuchung der stilistischen und erzählerischen Eigenschaften des Wandteppichs werden Eroberungsthemen und normannische imperiale Ambitionen erläutert.

Inhaltsverzeichnis
Vorwort von R. Howard Bloch
Danksagung
1 Benennung und Benennung: Der Teppich von Bayeux als performativer Sprechakt
2 Von Bäumen, Träumen und Genen: Baumgenealogie und kaiserliche Einheit
3 Die Vielen und der Eine: Das Paradox der Pluralität in der kaiserlichen Kunst des Wandteppichs
4 Literatur am Rande: Die ungeschriebenen Erzählungen des Teppichs von Bayeux
5 Der Teppich von Bayeux ist wie eine Sprache aufgebaut
Literaturverzeichnis
Index


Schau das Video: Ein Wandteppich für das WIR (Juli 2021).