Artikel

Das Kreuz und die Kultur im angelsächsischen England

Das Kreuz und die Kultur im angelsächsischen England

Das Kreuz und die Kultur im angelsächsischen England

Herausgegeben von Karen Jolly, Catherine Karkov und Sarah Larratt
West Virginia University Press, 2008
ISBN: 978-1-933202-23-5

Als erster Band der Reihe Sancta Crux / Halig Rod bietet diese Sammlung neuer Forschungsergebnisse faszinierende Einblicke in die Art und Weise, wie das Kreuz, das zentrale Bild des Christentums in der angelsächsischen Zeit, textualisiert, verdichtet, visualisiert und aufgeführt wurde. Das Kreuz im frühmittelalterlichen England war so allgegenwärtig, dass es für das moderne Auge unsichtbar wurde, und dennoch spielte es eine innovative Rolle in der angelsächsischen Kultur, Medizin und Volkspraxis. Es stellte eines der mächtigsten Relikte, Embleme und Bilder der mittelalterlichen Kultur dar, da es in vielen Formen kopiert werden konnte und für jede Schicht der Gesellschaft zugänglich war. Der Band befasst sich mit kritischen Fragen der kulturellen Interpretation für Angelsachsen, Mittelalterler aller Disziplinen und kulturwissenschaftlich Interessierte im Allgemeinen.

Sancta Crux / Halig Rod: Das Kreuz im angelsächsischen England - Website, auf der das laufende Projekt hinter diesem Buch beschrieben wird


Schau das Video: Die Schlacht von Hastings 1066 (Juli 2021).