Artikel

Drei Königreiche und chinesische Kultur

Drei Königreiche und chinesische Kultur

Drei Königreiche und chinesische Kultur

Herausgegeben von Kimberly Besio und Constantine Tung
Staatliche Universität der New Yorker Presse, 2007
ISBN: 978-0-7914-7011-4

Eine multidisziplinäre Untersuchung von Chinas erstem großen klassischen Roman Drei Königreiche und seinem Einfluss auf die chinesische Kultur. Dies ist die erste buchlange Behandlung der drei Königreiche (Sanguo yanyi) in englischer Sprache, die oft als Chinas erster großer klassischer Roman angesehen wird. Three Kingdoms spielt in der historischen Zeit der Uneinigkeit (220–280 n. Chr.) Und verbindet Geschichte und Volkstradition zu einem umfassenden Epos von Heldentum und politischem Ehrgeiz. Die Aufsätze in diesem Band untersuchen die vielfältigen Verbindungen zwischen den drei Königreichen und der chinesischen Kultur aus verschiedenen Disziplinen, darunter Geschichte, Literatur, Philosophie, Kunstgeschichte, Theater, Kulturwissenschaften und Kommunikation, und demonstrieren die Vielfalt der Hintergründe, vor denen dieser Roman stehen kann studiert.

Einige der denkwürdigsten Episoden und Figuren der chinesischen Literatur erscheinen auf ihren Seiten, und Three Kingdoms hat das persönliche, soziale und politische Verhalten, sogar den Sprachgebrauch, im täglichen Leben der Menschen in China heute tiefgreifend beeinflusst. Der Roman hat unzählige Theater- und Kunstwerke inspiriert und war in jüngerer Zeit die Quelle für Filme und eine Fernsehserie. Three Kingdoms ist seit langem in anderen ostasiatischen Ländern wie Japan, Korea und Vietnam beliebt und wurde durch eine Reihe äußerst beliebter Computerspiele auch jüngeren Generationen auf der ganzen Welt vorgestellt. Diese Studie trägt dazu bei, den einzigartigen Platz der Arbeit in der chinesischen Kultur besser zu verstehen.

Drei Königreiche ist einer der größten Romane der chinesischen Literatur. Dieser Band befasst sich mit historischen, philosophischen, literarischen, theatralischen, militärischen, taktischen und populären kulturellen Perspektiven und ist ein bedeutender und nützlicher Begleiter der englischen Übersetzung des Romans durch Moss Roberts.

Inhaltsverzeichnis

Vorwort: Die Sprache der Werte im Ming-Roman Drei Königreiche, von Moss Roberts

Einführung von Kimberly Besio und Constantine Tung

1. Kosmische Vorordnung und menschliches Engagement: Der tragische Wille in drei Königreiche, von Constantine Tung - online verfügbar

2. Wesentliche Reue: Die Struktur des tragischen Bewusstseins in drei Königreichen, von Dominic Cheung

3. Der Begriff der Angemessenheit (Yi) in drei Königreichen, von Jiyuan Yu

4. Der Anfang vom Ende: Der Fall der Han und die Eröffnung von drei Königreichen, von George A. Hayden

5. Ausgewählte historische Quellen für drei Königreiche: Reflexionen aus Sima Guangs und Chen Liangs Rekonstruktionen von Kongmings Geschichte von Hoyt Cleveland Tillman

6. Zhuge Liang und Zhang Fei: Bowang Shao Tun und konkurrierende männliche Ideale im Rahmen der Entwicklung des Drei-Königreiche-Zyklus von Kimberly Besio

7. Das Thema der drei Königreiche in populären chinesischen Holzschnitten von Catherine Pagani

8. Drei Königreiche zu Beginn des 21. Jahrhunderts: Cao Cao und Yang Xiu der Shanghai Jingju Company von Elizabeth Wichmann-Walczak

9. Von Three Kingdoms the Novel zu Three Kingdoms the Television Series: Gewinne, Verluste und Implikationen von Junhao Hong

10. Der Empfang und der Ort der drei Königreiche in Südkorea von Jinhee Kim

11. Studien über drei Königreiche im neuen Jahrhundert von Bojun Shen (Übersetzt von Kimberly Besio)

Buchbesprechung aus dem Bulletin der School of Oriental and African Studies


Schau das Video: Geburt des Kaiserreiches China! - Qin- und Han-Dynastie l DIE GESCHICHTE CHINAS (Juli 2021).